Preis bei Geschichtswettbewerb für Schülerin!

Ein ganz toller Erfolg: Die Prenzlauer Schülerin Luise Kretschmer hat mit ihrer 27 Seiten umfassenden und sehr beeindruckenden Forschungsarbeit „Der Fall Dorothee Elisabeth Tretschlaff“ erfolgreich am bundesweiten Wettbewerb »Ärgernis, Aufsehen, Empörung: Skandale in der Geschichte« teilgenommen!
Betreut wurde die Arbeit der zum Zeitpunkt der Erstellung 9.-Klässlerin Luise von ihrem Lehrer Jürgen Theil, der schon 2010 an der Themenwoche zur Hexenverfolgung in Prenzlau einen spannenden Vortrag zum 30-jährigen Krieg gehalten hat.

Die Arbeit konzentriert sich auf den Fall des letzten Todesopfers der Hexenverfolgung in Brandenburg und erläutert auch andere Fälle, die sich in der Uckermark ereignet haben. Dazu gibt es ein ausführliches Interview mit Stefka Ammon, die ihre Motivation für das Denkmalsvorhaben erläutert.

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ist der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland und will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken.
Luise Kretschmer wird am 22. September bei der Preisverleihung für Berlin und Brandenburg im Deutschen Historischen Museum dabei sein.
Am 18. November werden dann im Schloss Bellevue beim Bundespräsidenten die Bundessieger gekürt.

Ihre Arbeit:  Der Fall Dorothee Elisabeth Tretschlaff kann downgeloadet werden!

 

 

 

Category: Allgemein Kommentare deaktiviert für Preis bei Geschichtswettbewerb für Schülerin!

Comments are closed.

Back to top